Dienstag, 3. April 2018

Sie wissen mal wieder nicht, wo Ihnen der Kopf steht?



Eine häufig verwendete Redensart, obwohl wir ja genau wissen, wo er sich befindet, unser Kopf. Oder sind Sie schon mal jemandem begegnet, der seinen Kopf woanders trug?
Was wir durch diese Redensart also ausdrücken wollen. Ist, dass wir hoffnungslos überfordert sind. Termine, Verpflichtungen, Arbeit, Familie  oder ein durch etwas anderes verursachter Stress - wir wissen nicht mehr, wie wir das alles schaffen sollen. Oder es lastet eine schlimme psychische Belastung auf uns, die uns so immens beschäftigt, dass wir uns um nichts anderes mehr kümmern können als auf unser Problem.

Da vergessen wir dann sprichwörtlich mal, wo uns der Kopf steht. Denn in solchen Situationen haben wir nicht das Gefühl, dass unser Kopf und noch unterstützt. Im Gegenteil, er reagiert oft mit Schmerzen.
Was können wir in solchen Situationen tun, um den Kopf wieder zu unserem Freund zu machen? Die Chinesen haben vor ca. 5000 Jahren herausgefunden, wie wir nur mit Hilfe unserer Finger die Energien, die durch unseren ganzen Körper fließen und ihn versorgen, unterstützen können. Und wenn die Energien wieder fließen, haben Kopfschmerzen und andere stressbedingte Störungen keine Chancen mehr.
Wie das geht, erfahren Sie in meinen E-Books:
Drück Dich mal! und Drück Dich mal wieder!
  

Hier zum Download:
Meine E-Books auf XinXii

Mittwoch, 10. Januar 2018

Zaubern mit Akupressur ...

... kann man nicht, denn Akupressur ist kein Hokuspokus. Akupressur ist eine Methode, um seine Gesundheit zu erhalten und Alltagsbeschwerden auszumerzen. Und das kann jeder lernen, denn man braucht weder Nadeln, noch Medikamente noch irgendwelche sonstigen Hilfsmittel. Man braucht nur das, was jeder von uns immer bei sich hat: seine Hände.

Aber wie gesagt, Akupressur ist keine Zauberei. Es genügt nicht,  einmal mit den Fingern zu schnipsen und alles wird gut. Man muss schon wissen, welche Punkte man drücken kann, um die gewünschte Wirkung zu erzielen. Und man muss sich regelmäßig drücken, denn Akupressur ist eine probate Vorbeugung, um den Körper gesund und leistungsfähig zu halten. Akupressur verhindert also keine Krankheiten, sondern Akupressur unterstützt unsere Gesundheit. Wer sich täglich drückt, wird bereits nach einigen Tagen merken, dass es ihm irgendwie besser geht. Ich spreche aus eigener Erfahrung. Ich drücke mich jeden Morgen nach dem Aufwachen und fühle mich außerordentlich gut. Solche jährlich wiederkehrenden ungebetenen Besucher wie Grippe, Kopf- und Gliederschmerzen, Rücken- und Verdauungsprobleme klopfen bei mir schon gar nicht mehr an die Tür - sie wissen, dass ihnen sowieso keiner mehr aufmacht.

Dabei muss man sich nicht jeden Tag stundenlang drücken. Es reicht, vier bis fünf Punkte pro Tag zu drücken. Und die können dann täglich wechseln. Akupressur ist also kein Hexenwerk, sondern ein ganz solides, leicht zu lernendes Handwerk. Und wie wir wissen: Handwerk hat goldenen Boden. Das gilt auch für die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM). Immerhin wirkt dieses Handwerk schon seit ca. 5000 Jahren - vor allen Dingen auch vorgeugend. Im Gegensatz zu unserer Medizin, die zweifellos im operativen Sektor viel besser als die TCM ist, sich allerdings meist nur auf unseren kranken Körper  beschränkt, gab und gibt es in der TCM keine Trennung zwischen Körper und Geist. TCM versteht den Menschen als Einheit der beiden. Und das ist es doch, was wir wollen - dass wir mit unserem Körper eine Einheit sind.  Ich kann nur sagen - das ist ein schöner Zustand! Probieren Sie es selber!


Akupressur- Drück Dich mal!  


                                                          
 Drück Dich  mal wieder!

                  
   

Hier zum Download der E-Books: 


Autor auf XinXii 




Sonntag, 17. Dezember 2017

Liebe Freunde, Bekannte, Verwandte, Leser und Leserinnen meiner Bücher und Verfolger meines Blogs



Das Jahr 2017 neigt sich nun dem Ende zu und zum Abschied schenkt es uns, wie immer, noch ein paar Feiertage. 

Ich wünsche Euch allen Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2018. 

Vor allem wünsche ich Euch Gesundheit und gute Laune. 

Schickt jeder Laus,, die Euch 2018 über die Leber läuft,, ein Lächeln hinterher und vergesst nicht: 




Drückt Euch  mal - immer wieder!




Eure Gabi Mast

Meine E-Books auf XinXii