Dienstag, 4. April 2017

Drück den Blutdruck runter!



Bluthochdruck – jeder vierte Erwachsene leidet in Deutschland darunter. Wobei „Leiden“ eigentlich nicht ganz richtig ist. Denn man spürt ihn ja nicht. Meist wird er erst bemerkt, wenn er bei einer Routineuntersuchung gemessen wird. Der normale Wert liegt bei ca 140/90. Warum macht man sich also so viele Gedanken über eine „Krankheit“, unter der man gar nicht leidet?
Genau das ist das Tückische an der Geschichte. Hoher Blutdruck entsteht, wenn das Herz seine Arbeit, nämlich das Transportieren von mit Sauerstoff angereichertes  Blut aus der Lunge in den ganzen Körper, unter erschwerten Bedingungen schaffen muss. Das kann verschiedene Ursachen,  
z. B. selbst verursachte wie: schlechte Ernährung, Übergewicht, Drogen wie Nikotin, Alkohol oder andere; er  kann aber auch durch Störungen verschiedener Organe entstehen.
Gefährlich wird es, wenn man ständig hohen Blutdruck hat. Das Herz wird überbelastet und kann langfristig die Organe nicht mehr ausreichend mit Blut versorgen. Das kann zu Durchblutungs- oder Sehstörungen, ja sogar zu Herzinfarkt oder Schlaganfall führen.
Also ist es unbedingt nötig, dass der Blutdruck regelmäßig kontrolliert und ggfls. behandelt wird. Meist bekommt man Tabletten verschrieben.  Heilbar ist Bluthochdruck nicht – man kann ihn lediglich regelmäßig senken.
Aber gibt es außer Medikamenten noch andere Möglichkeiten gegen Bluthochdruck?
Die Chinesische Medizin kennt noch andere Wege, denn sie geht ja von einer völlig anderen Theorie, wie unser Körper funktioniert, aus.
Bluthochdruck entsteht, wie jede Krankheit, nach der Chinesischen Auffassung dann, wenn die Energien nicht mehr störungsfrei in unseren  Meridianen (Energieleitbahnen) fließen können. Daher gilt es nach der chinesischen Medizin, den Energiefluss zu aktivieren, sei es durch Akupunktur oder durch Akupressur. Bei Akupunktur muss ein ausgebildeter Akupunkteur Nadeln in bestimmte Stellen des Körpers  stechen, damit der Energiefluss, der den Blutdruck reguliert, angeregt wird.
Akupressur arbeitet nach dem gleichen Prinzip. Der Vorteil ist, dass dies jeder lernen und mit Hilfe seiner Finger sich und seine Lieben selbst behandeln kann.
Es gibt zwölf Punkte am Körper, die man regelmäßig drücken kann, um den Blutdruck zu senken. Man kann sie so oft drücken, wie man will, muss aber nicht immer alle drücken, sondern kann auch mal nur einige behandeln - je nachdem, wieviel Zeit man grade hat.  

Wichtig ist aber, 

  • dass man sie regelmäßig drückt
  • seinen Blutdruck mehrmals täglich misst und ein Tagebuch führt
  • sich mit seinem Hausarzt bespricht und diese Aufzeichnungen mitnimmt

·      
Auch mein Blutdruck „lässt sich sehr gerne“ drücken! Und ich freu mich dann immer, dass mein Blutdruckmessgerät mir immer gute Nachrichten bringt!


 

Hier als E-Book für nur 3,99


Samstag, 3. Dezember 2016

Oh, Du schöne Weihnachtszeit!

 Jedes Jahr freut man sich sehr auf die beschauliche Vorweihnachtszeit. Obwohl - beschaulich? Für die einen bedeutet es stundenlanges Bummeln über Weihnachtsmärkte und Kaufhäuser, für die anderen hektisches Treiben auf natürlich ergonomisch geformten Bürostühlen, um die Vorgaben für die Weihnachtsumsätze zu schaffen und für wieder andere stundenlanges Stehen hinter Verkaufsständen auf Weihnachtsmärkten oder in Kaufhäusern.   Das Weihnachtsfest soll ja für jeden so richtig schön werden.  
Das finden auch die Rückenschmerzen. 

Sie sind treue Gäste bei denen, die sich im Dezember sprichwörtlich den "Rücken krumm geschuftet" haben.    
Warum drückt man sie nicht einfach weg? Mit Akupressur - dem gekonnten Fingerdruck. Jeder kann es lernen und jeder kann seine Lieben und auch sich selbst von den Schmerzen befreien.    

Einfach hier drücken!

          

Montag, 17. Oktober 2016

Abnehmen mit Klopfakupressur

Die OECD (Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung) meldet, dassiger Jahren von jeder 2. Bürger der OECD-Länder durch dieveränderten Lebensgewohnheiten mittlerweile übergewichtig ist. Und, seien wir mal ehrlich, wie viele Diäten haben wir schon gemacht? Meist vergeblich, denn die überschüssigen Kilos haben sich sehr schnell wieder auf unseren Leibern angesammelt. 
Gesünder essen und uns mehr bewegen sollen sollen wir. Klar doch, wer will sein Leben nicht mit wichtigen Dingen wie viel arbeiten, gesund essen und sich nach Feierabend dann noch mit den gerade angesagten Sportarten verbringen?
Die wenigsten - denn schließlich wollen wir alle ja auch noch Zeit haben, um das Leben zu genießen.

Was also tun?

Eines muss gesagt werden - von nichts kommt nichts. Das ist wohl jedem klar. Aber warum nutzen wir nicht die Kapazitäten unseres Körpers und unseres Geistes? 

Wie, fragen Sie sich? 
Wie wäre es, die Pfunde einfach wegzuklopfen?
Unmöglich, sagen Sie? Von wegen!

EFT (Emotional Freedom Techniques, Techniken zur emotionalen Befreiung) ist eine in den 90igern von Gary Craig entwickelte Methode, mit der man bestimmte Akupressurpunkte in einer bestimmten Reihenfolge klopft und dazu bestimmte Botschaften ans Gehirn schickt. Klopfakupressur kann jeder lernen und sie bewirkt keinesfalls eine schnelle, kurzlebige Gewichtsabnahme, sondern durch Akupressur findet der Körper heraus, was er braucht, um ein gesundes Gewicht zu bekommen und er gibt diese Botschaft an das Gehirn weiter. Mit EFT kann man also nicht nur abnehmen, sondern anschließend sein Gewicht auch halten.

Reto Wys zeigt in seinem eBook oder Taschenbuch mit CD

Klopf dich schlank: Erfolgreich abnehmen mit EFT


 

wie Sie mit  einem Zeitaufwand von anfangs täglich nur ca 15. Minuten  Ihr Gewicht für immer im Griff behalten!
Während sich in unseren Supermärkten schon die weihnachtlichen kalorienreichen Angriffe auf unsere Figur und unsere Gesundheit tummeln,  finden Sie in EFT eine starke Waffe gegen die Versuchungen.





Mittwoch, 31. August 2016

Drück Dich mal!



Egal wie, es wirkt schon seit ca 5000 Jahren. Also auch bei Dir. Weitersagen!





Akupressur bei Migräne.Kopfschmerzen,Schlafstörungen,  Rückenschmerzen, Erkältung, Grippe

E-Book nur 3,99 €



Akupressur bei Stress, Bluthochdruck, Konzentrations.-und Gedächtnisstörungen, Nervosität, psychische und emotionale Störungen

E-Book nur 3,99 €

Hier downloaden:

Meine Ratgeber auf XinXii


Laden Sie diese E-Books einfach auf Ihr Smartphone und Sie haben Ihre "Handapotheke" immer bei sich!
Zum Download einfach auf das jeweilige Bild klicken!


Montag, 1. August 2016

Yin

 

Ich hatte bereits geschrieben , dass Yang inter anderem übersetzt wird als die sonnige, fruchtbare Seite des Berges, also der obere Gipfel, der am längsten von der Sonne beschienen wird, daher steht Yang u. a. auch für hell.
Yin hingegen hingegen, übersetzt man als die dunkle, schattige Seite des Berges. Yin ist im obigen Taijitu-Zeichen also die schwarze Hälfte, Yang die weiße. Yin steht für die kalte Nacht, Winter, aber auch für das Empfangende, also für das Weibliche. Zunächst halten viele diese Art der "Erklärung des gesamten Universums" für eine Überlieferung aus dem Bereich der  Scharlatanerie.
Aber nahezu 5000 Jahre haben gezeigt, dass die Art, wie TCM (Traditionelle Chinesische Medizin) heilt, erfolgreich ist.
Aber auch denen, die immer noch mit der Wirkungsweise von TCM hadern, ist sicherlich schon aufgefallen, dass Frauen z. B. meist schneller frieren als Männer.


Yin und Yang hängen auch zusammen mit unseren zwei mächtigsten Nervensträngen - dem Sympathikus und dem Parasympathikus. dies beiden Nervenstränge bringen die Befehle des Gehirns zu den einzelnen Organen. Wie? Indem Sie Strom fließen lassen - die TCM nennt es Qi - die Lebensenergie. Diese Ströme sind auch messbar.
Yang steht in gewisser Weise für die Leistungen des Sympathikus, während Yin für die des Parasympathikus steht.

Yin- Krankheiten sind z. B.

  • niederer Blutdruck
  • chronische Krankheitszustände (Wärme heilt! Yin steht aber für die schattige, kühle Seite des Berges)
  • weniger akute Schmerzzustände, 
  • psychiche Krankheiten
  • Erkrankungen der Organe: Lunge, Leber, Niere, Herz, Milz-Pankreas

Natürlich können Männer und Frauen dieselben Krankheiten bekommen, aber mit Akupressur oder Akupunktur gelingt es, die Energieflüsse, die für Yin- oder Yang- Erkrankungen zuständig sind, entweder zu stärken oder zu drosseln.


Mehr über mich: http://www.vonGabi.de


Akupressur bei Migräne.Kopfschmerzen,Schlafstörungen,  Rückenschmerzen, Erkältung, Grippe

E-Book nur 3,99 €



Akupressur bei Stress, Bluthochdruck, Konzentrations.-und Gedächtnisstörungen, Nervosität, psychische und emotionale Störungen

E-Book nur 3,99 €

Hier downloaden:

Meine Ratgeber auf XinXii


Laden Sie diese E-Books einfach auf Ihr Smartphone und Sie haben Ihre "Handapotheke" immer bei sich!
Zum Download einfach auf das jeweilige Bild klicken!